Skip to content

Arbeitsmoral

29/04/2010
tags:

Heute morgen 08:10 in Paddington. Auf Platform 9 gehe ich dem Zug entlang mein „Ruheabteil“ suchend. Natürlich sehe ich den Zugführer an der Spitze des Zuges in seinem „Cockpit“ sitzen. Natürlich hat er gerade Pause, aber muss er demonstrativ seine Füsse überschlagend auf die Armaturen legen? Wie sieht dass den aus?
Was würden Passagiere, die in ein Flugzeug steigen denken, wenn sie den Piloten so sitzen sehen?
Vielleicht ist es ja auf den misslungenen Streik zurückzuführen, der Anfangs April im letzten Moment abgebrochen wurde.
Neulich habe ich auch eine Frau am Ticketschalter beim Zeitung lesen unterbrochen, sie hat mich nicht einmal richtig angeschaut, sondern zischte nur: „Nein, diese Tickets haben wir nicht…“
So ging ich halt mein Ticket bei meinem LIeblingsinder an Schalter 9 in Paddington kaufen, der einen extra langen Stab hat um einen seinen Touchscreen zu bedienen. Freundlich ist er nicht, aber er erledigt seine Arbeit und macht keine Pausen 😉

Advertisements
One Comment leave one →
  1. Susi Kupferschmid permalink
    29/04/2010 15:58

    Hallo Marco,
    Ich oute mich hiermit als fleissige Leserin Deiner Kolumnen!!!Es ist ein Vergnügen Deine interessanten, spannenden oder lustigen Geschichten zu lesen.Man lernt so (ohne grosse Aufwand) viel über London! Du bist ein sehr guter „Schreiber“ und ein noch besserer Beobachter!
    Ich wünsche Dir weiterhin eine gute Zeit in London und freue mich sehr auf die kommenden Kurzgeschichten.Liebi Grüess Susi Kupferschmid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: