Skip to content

Von Zugausfall und FlipFlops

09/03/2010

1.5h Arbeitsweg ist schon lange. So gestern, weil mein Zug einfach ausgefallen war. Ersatzzug war nicht. Dafür hatte der nächste dann Bildschirme in jedem Sitz eingebaut wie im Flugzeug. Und nein, es war nicht die 1ste Klasse.
Bei der Arbeit darf ich jetzt sogar telefonieren, also mit richtigen Kunden. Naja, irgendwann muss ichs ja lernen und kaltes Wasser hat schliesslich noch niemandem geschadet.

Achja, am Samstag waren wir in der Ikea. 1h dauerte die fahrt bis ins Wembley und wir mussten 1x den Bus wechseln. Bei der Heimfahrt hatten wir dann noch ein Taxi bestellt, weil die Ware (2 Stühle, Fernseh -und Nachttischchen, um nur die schweren Sachen, die ich getragen habe zu erwähnen & viiieles mehr) doch ein wenig umständlich und auch schwer war und der Bus auf einmal seine Endstation änderte…
Dass die Ikea hier genauso aufgebaut sind wie die Unsrigen, hat mich nicht verwundert. Vielmehr jedoch, dass meine Kollegin mich doch tatsächlich mit FlipFlops dorthin begleitet hatte und das bei gefühlten Minus-Temperaturen. Aber dickes Halstuch und Jacke waren Programm. Ich weiss nicht mal, ob die Frauen hier überhaupt Winterschuhe besitzen. Muss das mal abklären.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: